Morgen und am Samstag beginnt der Ernst des Lebens

Schulweg

Es ist wieder soweit: Die Sommerferien 2015 enden heute – nach einem absoluten Traumsommer. Ab morgen werden dann wieder die Schulwege genutzt. Liebe Autofahrer, bitte fahrt im Bereich der Schulen noch vorsichtiger als wie es sonst Pflicht ist, Kinder können Situationen noch nicht so einschätzen wie manch Erwachsener.

Am Samstag werden dann die ABC Schützen eingeschult!

Was nicht passieren soll oder darf, kann aber natürlich passieren. Nämlich, dass auch ein Kind verunfallen kann.

Aber wie ist es dann geschützt?

Für einen Arbeitnehmer zahlt der Chef in die gesetzliche Unfallversicherung, da ist man dann auf dem Weg zur Arbeit und zurück und auf der Arbeit bis zu einem gewissen Grad geschützt.

Bei Kindern verhält sich dies ähnlich. Kinder sind automaisch in der gesetzliche Unfallversicherung versichert.

Aber auch hier gilt: AUF dem Weg zur Schule, AUF dem Weg nach Hause und in der Schule selbst. Mit Weg ist hier übrigens der direkte Weg gemeint. Also der kurze Abstecher zum Kiosk oder zum Bäcker oder einen Freund besuchen, ist in der gesetzlichen Unfallversicherung nicht mehr versichert.

Darüber hinaus leistet die gesetzliche Unfallversicherung erst ab 20% Invalidität. Also bleibende Schäden. Die maximalen Rentenhöhen betragen hier ca. 400 – 650 Euro. Das reicht bei Weitem nicht aus, um die
Kinder ein Leben lang angemessen zu versorgen.

Zum einen also, weil Kinder nicht immer das machen, was sie sollen(der direkte Weg) zum anderen wollen Sie Ihre Kinder ja bestens versorgt wissen. Auch deshalb ist private Vorsorge so wichtig.

Vereinbaren Sie Ihren Termin mit mir und wir sprechen drüber.

Bis dahin wünsche ich Ihnen

 

einen unfallfreien Start ins neue Schuljahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.