Auslandskrankenversicherung: Achtung wichtig!

An eine Auslandskrankenversicherung denken die wenigsten Menschen. Dass diese sogar existenziell wichtig ist, ist vielen überhaupt nicht klar. Warum es gut ist, den sehr überschaubaren Beitrag zu zahlen, möchte ich in diesem kurzen Artikel einmal aufzeigen.

Die Urlaubszeit kommt

Jetzt, zu Ostern, fahren viele Menschen für einen Kurztrip weg. Es gibt fantastische Urlaubsorte innerhalb von Deutschland, aber der eine oder andere fährt auch mal nur kurz ins Ausland. Viele Reiseanbieter haben genau jetzt die Schnäppchen im Angebot, außerdem sind Osterferien.

Beliebte Ziele im Ausland sind zum Beispiel:

  • Mallorca
  • Griechenland
  • Türkische Riviera
  • Ägypten
  • Tunesien
  • Kanarische Inseln

Auslandsreisekrankenversicherung brauche ich nicht, ich hab doch meine Krankenkassenkarte

Auf der Rückseite der Versicherungskarte der deutschen Krankenkassen ist standardmäßig die europäische Krankenversicherungskarte, die so genannte EHIC aufgedruckt.

Auslandskrankenversicherung

Die Vorlage der EHIC genügt, um bei einer akuten Erkrankung oder einem Unfall im Europäischen Ausland medizinisch notwendige Behandlungen durchführen und diese auch von der Krankenversicherung in Deutschland bezahlen zu lassen. Wichtig: ist die Reise der Anlass für eine Behandlung im Ausland, muss zwingend vorher geklärt werden, ob die eigene Kasse die Behandlung übernimmt.

Die EHIC ist in folgenden Ländern gültig:

  • Belgien
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Irland
  • Italien
  • Lettland
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Schweden
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Tschechien
  • Ungarn
  • Zypern
  • Schweiz
  • Island
  • Liechtenstein
  • Norwegen
  • Kroatien
  • Mazedonien
  • Serbien
  • Deutschland
  • Großbritanien (Wie das nach einem – eventuellen – Brexit aussieht, weiß ich aktuell nicht.)

Wozu benötige ich dann eine Auslandskrankenversicherung?

Den Fokus in meiner Beratung lege ich immer auf den Rücktransport aus dem Ausland. In manchen Versicherungsbedingungen taucht dieser Punkt nicht wirklich auf oder ist gedeckelt auf ein paar Tausend Euro. Die Krankenkassen leisten hier in der Regel nur, wenn die Behandlung im Ausland nicht effektiv erfolgen kann. Dies ist aber im Europa des 21. Jahrhunderts kaum noch der Fall, so dass der Patient seinen Urlaub ungewollt verlängern muss.

Es kann aber durchaus sinnvoll – nicht notwendig – nur sinnvoll sein, dass die erkrankte Person in einem deutschen Krankenhaus, am Wohnort, behandelt wird. Allein die sprachliche Barriere sollte man hier bedenken.

Und draüber hinaus gibt es natürlich auch noch das außereuropäische Ausland. In Ägypten oder der Türkei greift die Krankenkasse gar nicht.

Wie funktioniert ein Krankenrücktransport?

Als Grundvoraussetzung muss der Patient natürlich transportfähig sein.

Dann wird gemeinsam mit Ärtzen entschieden, auf welchem Weg der Patient befördert werden kann. Das funktioniert auf der Straße, aber auch in der Luft. Im so genannten Ambulanz-Jet ist mit Sicherheit die beste mediziniscche Versorgung gewährleistet. Er ist allerdings durch die Größe nicht das bequemste Transportmittel.

Wesentlich bequemer ist ein so genannter Stretcher in einem Charteflugzeug. Hier werden Sitze zu einer Liegefläche umgebaut. Medizinisches Gerät ist hier nur in soweit vorhanden, wie es das mitreisende medizinische Personal vorhalten kann.

Bei Langstreckenflügen besteht die Möglichkeit zum Beispiel innerhalb eines Airbusses ein so genanntes Medical Compartment einzubauen. Hierbei handelt es sich dann quasi um ein vollwertiges, fliegendes Krankenzimmer. Es muss allerdings aufwendig eingebaut werden. Und nicht nur, weil dadurch Sitzplätze im Flugzeug zum Opfer fallen, entstehen hier sehr hohe Kosten.

Auch das medizinesche Personal verursacht natürlich Kosten, die im Anschluss gezahlt werden müssen.

Was kostet so ein Krankenrücktransport?

Ich habe hier einmal recherchiert und einige Kosten gefunden. Nur der folgende Hinweis sei erlaubt: Die folgenden Werte sind Durchschnittswerte und können im Schadensfall erheblich davon abweichen!

  • Amerika: 60.000 €
  • Asien: 75.000 €
  • Australien: 80.000 €
  • Mexico/Karibik: 50.000 €
  • Malediven: 60.000 €
  • Spanien/Griechenland: 15.000 – 18.000 €
  • Russland/Moskau: 35.000 €

Spätestens mit einer solchen Rechnung ist die Urlaubserinnerung dann im Eimer und die Sache wird existenzbedrohend.

Worauf sollte man bei der Auswahl einer Auslandskrankenversicherung achten?

  • Die Auslandskrankenversicherung erstattet die Kosten notwendiger, ärztlicher Hilfe
  • Die Auslandskrankenversicherung übernimmt den medizinisch sinnvollen Krankenrücktransport
  • Es gibt eine 24/7 Hotline, an der notwendige Hilfe umgehend organisiert werden kann.

Was kostet der wichtige Schutz?

Für Einzelpersonen gibt es den Schutz für ab 24 € pro Jahr(ohne Selbstbeteiligung, für Familien mit Kindern schon ab 33 € im Jahr. Und damit ist man dann bis zu 8 Wochen weltweit abgesichert.

 

Falls jetzt bei Ihnen oder Euch das Interesse an einer Auslandskrankenversicherung besteht, einfach kurz unter 05361/4639619 einen Termin vereinbaren, dann kümmere ich mich darum.

Nun erstmal ein schönes, #versicherungssorgenfrei es Wochenende!

Alles Gute, Ihr/Euer

Florian Rex

Versicherungsmakler Wolfsburg


Mein Name ist Florian Rex und ich bin Versicherungsmakler aus Wolfsburg. Ich bin seit 2005 in der Versicherungsbranche tätig und seit 2009 als Versicherungsmakler im Interesse meiner Kunden unterwegs.

Mit dem Blog möchte ich Ihnen und Euch über interessante Dinge, Schäden, Infos zu Produkten und anderes aus meinem Büro berichten. Mit meinem RexCheck helfe ich meinen Kunden, im Bereich Ihrer Absicherung immer up2date und niemals unter- oder überversichert zu sein.


Folgen Sie mir auch auf Facebook!

Abonieren Sie auch meinen youtube Kanal, damit Sie auf dem Laufenden bleiben!

Versicherungsmakler Wolfsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.