Pflege: Trügerische Absicherung

Vor ein paar Tagen unterhielt ich mich mit einem älteren Mann im Fitnessstudio. Wir waren im Gespräch über Sport, dann zum Thema Gesundheit hin zur Pflege gekommen. Seine Frau ist nämlich 24 Stunden auf fremde Hilfe angewiesen, Pflegestufe III. Auch erzählte er mir, dass er jeden Monat fast 2.000 Euro zusätzlich für die Unterbringung seiner Frau in ein Pflegeheim zahlen muss. Da er laut eigener Aussage finanziell recht gut gestellt ist, kommt er zurecht. Wir unterhielten uns dann darüber, dass es aber wohl viele Menschen gibt, die sich das so nicht leisten können.

© Alexander Raths - Fotolia.com
© Alexander Raths – Fotolia.com

Er versucht, seine Tochter davor zu schützen, aber seine Absicherung gegen Pflege…

Natürlich gibt es für solche Fälle Versicherungen. Dass die soziale / gesetzliche Pflegeversicherung nur einen teilweisen Schutz, sozusagen eine Teilkaskoversicherung darstellt ist ja bereits vielen Menschen klar. Das Problem ist aber: Bei den privaten Zusatzversicherungen steigt der Beitrag mit zunehmenden Eintrittsalter an. Sinnigerweise müsste sich jeder spätestens mit 40 Jahren versichern. Hier ist das “gefühlte Risiko” allerdings zu weit weg.

Mein Gesprächspartner verriet mir, dass er aber auch für sich vorgesorgt hat. Er will nicht, dass seine Tochter mit ihrer Familie vielleicht mal für ihn aufkommen muss. Da ich erst vor ein paar Tagen eine ähnliche Absicherung durchgerechnet hatte, kam mir sofort ein monatlicher Beitrag in den Sinn. Dieser passte dann allerdings so gar nicht in die Zahl, die mir genannt wurde. Hier fehlten entweder einige Euros oder mein Gegenüber hat das Komma mental nach links verschoben.

Es stellte sich heraus, dass seine Absicherung in allen drei Pflegestufen greift, allerdings nur, wenn die Pflege aus einem Unfall resultiert.

Einerseits ist das gut. Der Versicherungsschutz ist sehr günstig. Und gerade in hohem Alter kann es passieren, dass man stürzt, sich den Oberschenkelhals(Klick – Link führt zu Wikipedia) bricht und fortan auf fremde Hilfe angewiesen ist.

Zum anderen kann Pflegebedürftigkeit auch durch andere Auslöser passieren. Demenz ist zum Beispiel so ein Grund. Oder auch ein Schlaganfall. Und dieser muss nicht erst im hohen Alter auftreten…

Absicherung gegen das finanzielle Risiko Pflege ist wichtig! Als unabhängiger Versicherungsmakler berate ich Sie so, dass Sie in jedem Fall abgesichert sind! Rufen Sie mich an!

Alles Gute aus Wolfsburg

Ihr Florian Rex

P.S.: Am 26. Mai 2016 halte ich zu genau diesem Thema einen kostenfreien Vortrag. Klicken Sie hier!

Versicherungsmakler Wolfsburg


Mein Name ist Florian Rex und ich bin Versicherungsmakler aus Wolfsburg. Ich bin seit 2005 in der Versicherungsbranche tätig und seit 2009 als Versicherungsmakler im Interesse meiner Kunden unterwegs.

Mit dem Blog möchte ich Ihnen und Euch über interessante Dinge, Schäden, Infos zu Produkten und anderes aus meinem Büro berichten. Mit meinem RexCheck helfe ich meinen Kunden, im Bereich Ihrer Absicherung immer up2date und niemals unter- oder überversichert zu sein.


Folgen Sie mir auch auf Facebook!

Abonieren Sie auch meinen youtube Kanal, damit Sie auf dem Laufenden bleiben!

Versicherungsmakler Wolfsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.