Schaden-Freude: Unfallversicherung, Quetschwunde

Posted on Posted in Allgemein, Schaden-Freude

In dieser Kategorie werde ich zukünftig immer mal wieder über Schäden berichten, bei denen alles einfach nur funktioniert hat. Natürlich ist der Titel erstmal Quatsch. Schaden-Freude. Niemand freut sich wirklich, wenn er einen Schaden hat. Und dennoch erfüllt es mich mit einer gewissen Zufriedenheit, wenn ein Schaden passiert ist und die Versicherung hat einfach das gemacht, wofür Sie von meinem Kunden gekauft wurde.

Schaden-Freude

In diesem Fall rief mich vor gut 2 Wochen ein Kunde an und teilte mir mit, dass sich sein kleiner Sohn eine Quetschwunde am Finger zugezogen hat. Die Bilder, lieber Leser, erspare ich Ihnen. Soviel: Sah nicht so schön aus.

Er erinnerte sich daran, dass wir damals, bei Vertragsabschluss, über das “Knochengeld” oder “Gipsgeld” gesprochen haben. Und da Kinder immer noch etwas anders mit Ihrer Umwelt umgehen als Erwachsene, haben wir das mit in den Versicherungsschutz heringenommen. Es fällt zwar nicht in den existenzbedrohenden Bereich rein, ist aber schon ein nettes “Gimmick”.

Mein Kunde ließ mir den Behandlungsbericht zukommen. In dem wurde unter anderem auch von einer Fraktur gesprochen.

Ich habe also noch am selben Tag den Schaden an den Volkswohl Bund aus Dortmund gemeldet.

Heute, nach gerade einmal 10 Werktagen, hat mich mein Kunde angerufen und sich bedankt. Die Versicherung hat die versicherte Leistung ausgezahlt.

Bleibt mir in diesem Fall nur noch zu sagen: Gute Besserung an den kleinen Patienten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.